HELPads



Erneute Rekordergebnisse der Jungfraubahnen im Jahr 2015



Jungfraubahn Holding AG

20.04.2016, Die Jungfraubahn-Gruppe erzielte im Jahr 2015 mit 36,2 Millionen Franken den höchsten Gewinn ihrer Geschichte. Sie konnte damit ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um 19,3 Prozent steigern. An der heutigen Bilanzmedienkonferenz in Bern wird das vergangene Geschäftsjahr kommentiert.


Mit einem Betriebsertrag von 179 Millionen Franken verzeichnete die Jungfraubahn-Gruppe den höchsten Umsatz ihrer Geschichte. Die Steigerung gegenüber dem Rekordvorjahr beträgt 8,1 Prozent. Das Wachstum erreichte sie vor allem im Geschäft mit asiatischen Gästen.

Jungfraujoch – Top of Europe
Erstmals fuhren im Jahr 2015 über eine Million Gäste zur höchsten Bahnstation Europas. Der mil-lionste Gast traf am 30. Dezember 2015 auf dem Jungfraujoch ein. Im Jahr 2015 besuchten 1‘007‘000 Personen das Jungfraujoch, was dem besten Ergebnis seit Eröffnung der Jungfraubahn im Jahr 1912 entspricht. Beim Verkehrsertrag des Segments Jungfraujoch wurde mit 107,6 Mio. Franken erstmals die Grenze von 100 Millionen Franken überschritten und damit eine Zunahme von 14,1 Prozent erzielt. Der Nettoumsatz dieses Segments belief sich auf 119,4 Mio. Franken. Dieser beinhaltet nebst dem Verkehrsertrag auch den Umsatz der Top of Europe-Shops, Mieterträge von Restaurants, Wohn- und Geschäftsräumen, anteilige Abgeltungszahlungen für die Erschliessung der Ortschaft Wengen sowie diverse Dienstleistungserträge. Der Nettoumsatz konnte gegenüber dem Vorjahr um 11,7 Prozent gesteigert werden.

Erlebnisberge
Bei den Erlebnisbergen, welche den Ausflugsverkehr auf den Harder Kulm, nach First und Winteregg-Mürren umfassen, registrierte die Jungfraubahn-Gruppe ebenfalls durchwegs positive Ergebnisse. Insgesamt wurde bei den Erlebnisbergen ein Verkehrsertrag von 11,2 Mio. Franken er-zielt. Er nahm gegenüber dem Vorjahr um 12,1 Prozent zu. Mit 15,9 Mio. Franken stieg der Nettoumsatz bei diesem Segment um 7,3 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014. Darin enthalten sind zusätzlich zum Verkehrsertrag mitunter die Umsätze aus Adventureangeboten, Abgeltungszahlungen für die Erschliessung der Ortschaft Mürren, Mieterträge von Restaurants, Wohn- und Geschäftsräumen sowie diverse Dienstleistungserträge.

Wintersport
Beim Segment Wintersport fiel das Ergebnis unterdurchschnittlich aus. Der Verkehrsertrag ging um 0,6 Millionen Franken auf 21,6 Mio. Franken zurück. Dies bedeutet ein Minus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zum Umsatzrückgang führten rückläufige Besucherzahlen sowohl bei den Tages- wie auch bei den Feriengästen. Wegen der anhaltend warmen Temperaturen und des wenigen Schnees gestaltete sich der Start in die Wintersaison 2015/2016 wie im Vorjahr schwierig. Der Nettoumsatz des Segments Wintersport betrug 26,8 Mio. Franken. Gegenüber 2014 resultierte ein Minus von 2,4 Prozent. Im Nettoumsatz berücksichtigt sind nebst dem Verkehrsertrag u.a. anteilige Abgeltungszahlungen für die Erschliessung der Ortschaft Wengen, Mieterträge von Restaurants, Wohn- und Geschäftsräumen sowie diverse Dienstleistungserträge.

Der Nettoumsatz der übrigen Segmente belief sich auf 42,3 Mio. Franken und konnte im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 Prozent zulegen. Zu den übrigen Segmenten zählen insbesondere das Kraft-werk der Jungfraubahn, die Jungfraubahnen Management AG sowie das Parkhaus Lauterbrunnen.



Investitionen
Die Jungfraubahn-Gruppe hat im Berichtsjahr 58 Millionen Franken investiert. Ein Grossteil davon wurde im Rahmen des Projekts V-Bahn für die Beschaffung des neuen Rollmaterials bei der Wengernalp- und Jungfraubahn eingesetzt. Bis Ende 2015 wurden über 75 Millionen Franken für das V-Bahn-Projekt ausgegeben. Dies entspricht bereits rund 30 Prozent der Gesamtsumme, welche die Jungfraubahn-Gruppe in das Projekt investiert.



Die Konzernerfolgsrechnung, die Konzernbilanz, der Geschäftsbericht 2015 sowie die Anträge an die GV sind unter dem Link www.jungfrau.ch/berichte veröffentlicht.

Ausblick
Trotz der schwierigen Voraussetzungen aufgrund einiger Gruppen-Annullationen nach den Anschlägen von Paris und Brüssel sowie der Einführung des biometrischen Visums für Gäste aus China besuchten bis zum 15. April 2016 im Vergleich zum Rekordvorjahr lediglich 18‘800 weniger Gäste das Top of Europe. Dies entspricht einem Rückgang von 12,8 Prozent. Von Januar bis März 2016 konnten durchwegs höhere Besucherzahlen als im Schnitt der letzten fünf Jahre erzielt werden. Beim Jungfraujoch entspricht das erste Quartal des Jahres 2016 dem Zweitbesten der Geschichte.

Die Terrorgefahr in Europa bedeutet für das laufende Jahr eine grosse Herausforderung. Die Diversifikation und die weiterhin intensive Bearbeitung der asiatischen Märkte stimmen die Jungfrau-bahnen aber zuversichtlich im Hinblick auf das Sommergeschäft und den weiteren Geschäftsverlauf. Zur Qualitätssteigerung werden ab Mitte Mai 2016 eine Einzelplatzreservierung auf der Strecke Kleine Scheidegg-Jungfraujoch eingeführt sowie der Fahrplan abends erweitert.

Das Wintersportgeschäft war von Saisonbeginn im Dezember 2015 bis Saisonschluss im April 2016 weiterhin rückläufig. Die Skier Visits liegen mit 943‘000 Gästen um 3,3 % hinter der Wintersportsaison 2014/2015 zurück.

Die Generalversammlung der Jungfraubahn-Gruppe wird am 23. Mai 2016 in Interlaken durchgeführt. Der Verwaltungsrat schlägt eine Erhöhung der Dividende von 1.80 auf 2.00 Franken vor.


Medienkontakt:
Jungfraubahnen
Patrizia Bickel
Leiterin Corporate Communications
Harderstrasse 14
CH-3800 Interlaken
Tel +41 (0)33 828 72 00



Über Jungfraubahn Holding AG:

Die Jungfraubahn Holding AG umfasst diverse Tochtergesellschaften. Die wichtigsten sind die Jungfraubahn AG und die Wengernalpbahn AG. Die Haupttätigkeit der Gruppe ist der Betrieb von Ausflugsbahnen und Wintersportanlagen in der "Eiger Mönch & Jungfrau Region" sowie die Vermarktung des Erlebnisses "Jungfraujoch - Top of Europe", der Reise zum 3454 M.ü.M. gelegenen Jungfraujoch.

Die Holdinggesellschaft wurde 1994 gegründet. Sie hat ein Aktienkapital von Fr. 11'670'000.— eingeteilt in Namenaktien zu Fr. 2.—, die an der Schweizer Börse gehandelt werden.

Für die Jungfraubahn Holding AG steht die Rentabilität vor dem Umsatz. Mit ihren Gewinnen sichert sie das langfristige Weiterbestehen der Unternehmensgruppe und ist zudem bestrebt, die Kapitalgeber angemessen zu entschädigen



--- Ende Artikel / Pressemitteilung Erneute Rekordergebnisse der Jungfraubahnen im Jahr 2015 ---


Weitere Informationen und Links:
 Jungfraubahn Holding AG (Firmenporträt)
 Artikel 'Erneute Rekordergebnisse der J...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche










Aktuelles Wetter in Zürich
Top News

Ferien in der Schweiz - die Zahlen des Schweiz-Experten liefern Antworten - STC Switzerland Travel Centre AG

STC Switzerland Travel Centre AG, 10.07.2020

FDA genehmigt die Vermarktung von IQOS als Tabakprodukt mit Modifiziertem Risiko ("Modified Risk Tobacco Produkt")

Philip Morris Products S.A., 10.07.2020

Prognose von Schneider Electric: Auswirkungen von IoT auf den Arbeitsraum

Schneider Electric (Schweiz) AG, 10.07.2020

07:21 Uhr SF Tagesschau
Schweizer Löhne leeren Frankreichs Grenzgebiet »


05:02 Uhr Cash Wirtschaft
Börse - Man Group sieht Anleihen nach Emissionswelle kurz vor ... »


23:12 Uhr Espace Wirtschaft
«Der Corona-Schock war brutal» »


05:40 Uhr NZZ
Vincenz' Versteckspiel »


14:51 Uhr Computerworld
Oracle bringt Cloud ins Kunden-Rechenzentrum »


Ariel Waschpulver Regular

CHF 23.95 statt 49.80
Denner AG    Denner AG

Azzaro

CHF 24.90 statt 77.90
Denner AG    Denner AG

Burberry

CHF 29.90 statt 69.90
Denner AG    Denner AG

Bvlgari

CHF 39.90 statt 87.90
Denner AG    Denner AG

Calvin Klein

CHF 34.90 statt 71.90
Denner AG    Denner AG

Cerruti

CHF 29.90 statt 119.90
Denner AG    Denner AG

Alle Aktionen »

Fitness, Coaching

Noir GmbH, Café, Laden, Kaffeerösterei, Kaffeeworshop, Onlineshop

Altersheim, Pflegeheim

Agentur für Kommunikation

Lieferdienst

Apotheke, Schmerz-Check, Medikamente, Kopfschmerz-Check, Blutdruckservice, Cholesterinservice

Treuhand, Vorsorge, Todesfall, Bestattung, Steuern

Gebäudereinigung, Dachreinigung, Unterhalt, Boden schleifen

Pensionskasse, Vorsorge

Alle Inserate »

5
23
27
28
32
37
6

Nächster Jackpot: CHF 5'200'000


15
17
23
30
38
2
7

Nächster Jackpot: CHF 28'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'145'741